Über Uns

Der Verband werteverpflichteter Personaldienstleister (vwpd) gründet sich mit dem Ziel, Personaldienstleistern mit vorhandenen unternehmerischen Wertvorstellungen ein organisatorisches Fundament zu bieten. Kern des gemeinsamen Selbstverständnisses aller Mitgliedsunternehmen ist das verantwortungsvolle und nachhaltige Wirtschaften im Sinne aller Stakeholder.

Nachhaltig

Unsere Mitgliedsunternehmen verpflichten sich in diesem Zusammenhang zu einem fairen und ehrlichen Umgang gegenüber ihren Mitarbeitern, Auftraggebern und Wettbewerbern. Diese Verpflichtung beinhaltet unter anderem erstmals die gleiche Entlohnung aller Mitarbeiter eines Unternehmens in Ost- und Westdeutschland.

Werteverpflichtet

Alle Mitgliedsunternehmen sind vor ihrem Verbandsbeitritt und in der Folge jährlich zu einer unabhängigen Überprüfung der Einhaltung des Wertekanons des Verbands verpflichtet. Größtmögliche Transparenz und die Fähigkeit zur Selbstkritik sind selbstverständliche Voraussetzungen, um dauerhaft alle Unternehmensprozesse hinsichtlich des gemeinsamen Wertekanons zu optimieren. Kommt es im Einzelfall zu Fehleinschätzung seitens eines Verbandsmitglieds, steht dieses mit allen Konsequenzen zu deren Beseitigung.

Kontrolliert

Der verpflichtende Wertekanon samt seiner Ausprägungen ist neben dem Premiumtarifvertrag tarifplus das wichtigste Alleinstellungsmerkmal des Verbands und seiner Mitglieder. Aus diesem Grund überwacht und verantwortet der Verband die kontinuierliche externe und interne Kontrolle der Einhaltung dieser Werte in seinen Mitgliedsunternehmen. Weicht ein Mitglied vorsätzlich oder grob fahrlässig davon ab, hat dies den sofortigen Ausschluss aus dem Verband zur Folge.

Exklusiv

Die Mitgliedschaft im vwpd ist exklusiv. Sie setzt neben der Unterzeichnung der Werteverpflichtungserklärung des Verbands eine unabhängige Zertifizierung und die Anwendung des tarifplus-Tarifwerks voraus. Letzterer wird künftig durch den vwpd direkt mit den entsprechenden Gewerkschaften verhandelt. Ein Verbandsbeitritt ist grundsätzlich nur auf Empfehlung zweier Verbandsmitglieder in Verbindung mit einem Aufnahmegespräch möglich. Im Anschluss daran hat der Vorstand mehrheitlich über die Aufnahme eines neuen Mitgliedsunternehmens zu entscheiden. 

 

Unsere Mitglieder: